Digitale Archaeology

work in progress…

Unter Digitaler Archäologie werden im deutschsprachigen Raum zwei sehr verschiedene Teilbereiche verstanden: zum einen Visualisierungen von dreidimensionalen Gelände- oder Gebäudemodellen sowie Animationen der musealen Präsentation, z.B. in Form von Filmen oder graphischen Rekonstruktionen.  Zum anderen ist die Digitale Archäologie aber auch ein Forschungszweig, in dem vielerlei Innovationen vereint sind. So können Geländemodelle nicht nur der Visualisierung dienen, sondern auch systematisch erforscht werden, wobei bisher unbekannte Bodendenkmale (z.B. Hügelgräber im Waldland) zielgerichtet entdeckt werden können oder der weitere Verlauf von anthropogen entstandenen linearen Objekte (z.B. Wege, Wölbäcker etc.) verfolgt werden kann. Diese Ansätze, wie zur automatisierten Bildmustererkennung, sind jedoch erst ansatzweise erforscht – sie bieten aber gerade deswegen ein sehr hohes neues Erkenntnispotential.

 

Studienstandorte in Deutschland:

Universität Köln, Arbeitsstelle für Digitale Archäologie – Cologne Digital Archaeology Laboratory (ehem. Forschungsarchiv für Antike Plastik)

http://archaeologie.uni-koeln.de/node/23

 

Abschlussarbeiten:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *