Tag Archives: CAA Computeranwendungen & Quantitative Methoden in der Archäologie

Call for Papers: 8. Workshop der AG CAA Computeranwendungen & Quantitative Methoden in der Archäologie am 10.-11. Februar 2017 in Heidelberg

flyezuk_5-4-caa17_161027-small_seite_1
Die AG Computeranwendungen und Quantitative Methoden in der Archäologie e.V. und das Interdisziplinäre Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) der Universität Heidelberg laden zum 8. CAA-Workshop am 10.-11.2.2017 nach Heidelberg ein. Wie in den Vorjahren soll der CAA-Workshop Vertretern verschiedener Disziplinen, die sich mit Computeranwendungen und quantitativen Methoden in der Archäologie beschäftigen, die Möglichkeit geben, über laufende Forschungsprojekte oder Abschlussarbeiten zu berichten sowie über die Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Methoden zu diskutieren. Diese Einladung richtet sich ausdrücklich auch an Studierende.
Der Workshop findet von Freitagmittag bis Samstagmittag im Mathematikon der Universität Heidelberg (Im Neuenheimer Feld 205) statt, wo verschiedene Vorträge gehalten und Poster präsentiert werden. Im Anschluss daran werden am Samstagnachmittag parallel mehrere anwendungsorientierte Tutorials angeboten. Informationen zum Programm und zu den Tutorials finden Sie ab dem 5.12.2016 unter http://ag-caa.de/workshop2017/.
Zur Einreichung eines Vortrags oder eines Posters senden Sie uns bitte bis zum 6.11.2016 eine Zusammenfassung von 200–500 Wörtern an workshop@ag-caa.de (in Deutsch, ohne Abbildungen und Literatur, als Anhang im Format doc, odt oder rtf – bitte kein pdf). Bis zum 5.12.2016 erfolgt die Benachrichtigung, ob Ihr Vortrag bzw. Poster angenommen wurde. Der beste Vortrag und das beste Poster werden jeweils mit einem Preis prämiert. Eine Teilnahme am Workshop ist natürlich auch ohne Vortrag oder Poster möglich.
Die Anmeldung zum Workshop und zu den Tutorials ist ab dem 5.12.2016 möglich. Sie erfolgt per Email an workshop@ag-caa.de (bitte angeben: vollständiger Name, Ort bzw. Institution, Status [s.u. Teilnahmegebühren], ggfs. gewünschtes Tutorial). Wir bitten auch alle Vortragenden und Autoren der Poster, sich auf diesem Wege anzumelden.
Ihre Anmeldung wird erst nach Bezahlung der Teilnahmegebühr gültig. Bitte überweisen Sie die Gebühr auf das Konto des Vereins Computeranwendungen und Quantitative Methoden in der Archäologie e.V. bei der Stadtsparkasse München, Stichwort WORKSHOP CAA (BIC: SSKMDEMMXXX, IBAN: DE48 7015 0000 1003 8391 13). Nach Zahlungseingang erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Anmeldung und Bezahlung vor Ort sind ebenfalls möglich; die Tutorials sind dann aber üblicherweise ausgebucht.

Die Teilnahmegebühren betragen:
bis 8.1.2017: Vortragende/Posterautoren, Studierende/Doktoranden, Arbeitslose 15 €, Alle übrigen Teilnehmer/innen 20 €
ab 9.1.2017: Vortragende/Posterautoren, Studierende/Doktoranden, Arbeitslose 20 €, Alle übrigen Teilnehmer/innen 25 €
Es werden bis zu 10 Teilnahmestipendien in Höhe von je 200 € an BA/BSc/MA/MSc/PhD-Studierende vergeben, die einen Vortrag halten oder ein Poster präsentieren. Hierfür ist bis zum 5.12.2016 ein Antrag (200–500 Wörter) mit Angaben zu Betreuer, Art und Thema der Abschlussarbeit mit dem Hinweis “Antrag Reisestipendien” an caa17@iwr.uni-heidelberg.de zu senden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
K. Lambers • M. Lang • S. Metz • H. Mara • A. Volkmann • M. Winckler
Die AG CAA (http://www.ag-caa.de) ist der deutsche Zweig der internationalen Fachvereinigung
Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology (http://caa-international.org/).
flyezuk_5-4-caa17_161027-small_seite_2