Vortrag: “Virtual Past, Playful Present: Video Games and Learning about the Past” von Dr. Aris Politopoulos am 17.05.2023 um 11:00 Uhr

Die Sektion Lehre lädt zum Online-Vortrag mit anschließender Diskussion am Mittwoch, 17.05.2023, von 11:00 – 12:30 Uhr ein. Dr. Aris Politopoulos (Universität Leiden) zeigt, wie man Videospiele in Lehrveranstaltungen nutzen kann. Interessierte Kolleg*innen und Studierende sind herzlich willkommen. Um vorherige Anmeldung bis zum 16.05.2023 per E-Mail an mboos[at]klarch.tu-darmstadt.de wird gebeten. Wir weisen darauf hin, dass der Vortrag wie auch die anschließende Diskussion aufgezeichnet und auf YouTube als Video zur Verfügung gestellt werden.

 

Kurzbeschreibung des Vortrags:

The COVID-19 pandemic has brought digital education tools to the fore. And while various digital media like videos and podcasts have, by now, been established educational tools, the potential of video games in the classroom remains largely untapped. In this lecture I will be exploring the use of commercial video games as an innovative method and tool for formal and informal education within the academic classroom and the teaching of archaeology, as well as the communication of the past to a wider audience. For the former, I will be reviewing classes conducted at the Faculty of Archaeology, Leiden University, the Past at Play Class, an honours course dedicated to the playful investigation of the past, as well as other activities conducted by the VALUE Foundation. Through those, I will be proposing a model that uses the concept of fun as central to the practice of education.



Diesen Blogbeitrag zitieren
marionbolderboos (2023, 8. Mai). Vortrag: “Virtual Past, Playful Present: Video Games and Learning about the Past” von Dr. Aris Politopoulos am 17.05.2023 um 11:00 Uhr. Objekte.Digitalität.Hochschulen. Abgerufen am 22. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/bbx7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.